Eröffnung des Halterturm-Vorplatzes am 8. April 2017

 


Die Akustik war’s
die den Kapellmeister der Spielgemeinschaft Stadtkapelle Hainburg – Musikverein Wolfsthal bei der
Eröffnung des Platzes vor dem Halter-oder Schützenturm in Hainburg
so beeindruckt hat, dass er sich sofort für ein Konzert im Frühjahr oder Sommer angemeldet hat. Eingebettet zwischen den hohen Mauern ringsum, waren auch bei angeregter Unterhaltung, Bier und Bratwürstln, die Weisen am Ende des Platzes so klangvoll wie sanft und angenehm zu hören.

Die Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hainburg Privatstiftung, Dr. Miroslava Grubmüller, konnte trotz Aprilwetters in den wenigen Stunden um die 200 Gäste begrüßen, zunächst ihre Vorstandskollegen Sepp Aigner und Ing. Gerhard Mörbauer, sodann Bürgermeister Helmut Schmid, Hainburger Stadt- und Gemeinderäte, Mitglieder des Beirates der Stiftung und Stadtpfarrer Mag. Othmar Posch. Die beiden Bürgermeister der Nachbargemeinde Bad Deutsch Altenburg, Dr. Hans Wallowitsch und Franz Pennauer waren unter den Gästen zu finden, ebenso Bundesminister a. D. Werner Fasslabend mit Frau, Mag. Franz Humer, der archäologische Leiter des Archäologieparks Carnuntum mit Frau, der Hauptbrandinspektor der Hainburger Feuerwehr Josef Wiesinger mit Frau und zu guter Letzt der Präsident des slowakischen Verlegerverbandes, Dr. Milos Nemecek aus Bratislava.

Da die Sparkasse Hainburg Privatstiftung für die Gestaltung des Platzes in enger Zusammenarbeit mit Bürgermeister Helmut Schmid und Stadtrat Johann (Schani) Geringer sorgte und die Kosten übernahm, konnte sich die Vorsitzende der Sparkasse Hainburg Privatstiftung, Dr. Miroslava Grubmüller, auch bei den ausführenden Hainburger (!) Firmen für das gute Gelingen bedanken:
Planung: Baumeister Mag. Robert Türk,
Bauunternehmung Tegmen
Elektro Rudolf Kosnac
Erdbau Josef Wiesinger
Installation Christian Nedelik
Gartencenter Helmut Huber
dem Bauhof der Stadtgemeinde und
dem Hainburger Wasserwerk .

Die Sparkasse Hainburg Privatstiftung wünscht der Bevölkerung Hainburgs und allen Gästen weiterhin viel Freude an der Neugestaltung und hoffen, dass der Platz weder das Interesse von Vandalen noch von unbesorgten Hundefreunden oder Müllablagern findet und sauber erhalten bleibt. Dies nicht nur den Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs willens, sondern vor allem allen Menschen zuliebe, die sich an diesem Platz erfreuen, seien es spielende Kinder mit ihren Müttern oder Erholungssuchende auf den Bänken.
Für Veranstaltungen können sich Vereine oder Privatpersonen im Stadtamt der Stadtgemeinde Hainburg, bei Andrea Schradmayer, Tel.: 02165- 62111-11 anmelden.

Foto: G. Bösze

Start typing and press Enter to search